cmd update:
[reactos.git] / reactos / subsys / system / cmd / De.rc
1 #include "resource.h"
2 /*
3 * German language file by Klemens Friedl <frik85> 2005-06-03
4 * Update: frik85 2005-06-06
5 */
6
7 LANGUAGE LANG_GERMAN, SUBLANG_DEFAULT
8 STRINGTABLE DISCARDABLE
9 {
10
11 STRING_ATTRIB_HELP, "Zeigt Dateiattribute an oder aendert sie.\n\n\
12 ATTRIB [+R | -R] [+A | -A] [+S | -S] [+H | -H] Dateiname ...\n\
13 [/S [/D]]\n\n\
14 + Setzt ein Attribut\n\
15 - Loescht ein Attribut\n\
16 R Attribut fuer 'schreibgeschuetzte Datei'\n\
17 A Attribut fuer 'zu archivierende Datei'\n\
18 S Attribut fuer 'Systemdatei'\n\
19 H Attribut fuer 'versteckte Datei'\n\
20 /S Verarbeitet uebereinstimmende Dateien im aktuellen Ordner\n\
21 und in allen Unterordnern.\n\
22 /D Verarbeitet auch die Ordner.\n\n\
23 Tippen Sie ATTRIB ohne Parameter ein um die derzeit gesetzten Attribute (aller Dateien) anzuzeigen."
24
25 STRING_ALIAS_HELP, "Setzt, loescht oder zeigt alias.\n\n\
26 ALIAS [alias=[command]]\n\n\
27 alias Name des alias.\n\
28 command Text welcher fuer das alias zugeordnet wird.\n\n\
29 Listet alle aliases auf:\n\
30 ALIAS\n\n\
31 Setzt ein neues oder ueberschreibt ein bestehendes alias:\n\
32 ALIAS da=dir a:\n\n\
33 Loescht ein alias von der alias-Liste:\n\
34 ALIAS da="
35
36 STRING_BEEP_HELP, "Gibt einen beep-Ton durch den PC-Speaker aus.\n\nBEEP"
37
38 STRING_CALL_HELP, "Ruft eine Batchdatei von einer anderen aus auf.\n\n\
39 CALL [Laufwerk:][Pfad]Dateiname [Batch-Parameter]\n\n\
40 Parameter Bezeichnet beliebige Angaben in der Befehlszeile, die von\n\
41 dem aufgerufenen Batchprogramm benoetigt werden."
42
43
44 STRING_CD_HELP, "Wechselt das Verzeichnis oder zeigt dessen Namen an.\n\n\
45 CHDIR [Laufwerk:][Pfad]\n\
46 CHDIR[..|.]\n\
47 CD [Laufwerk:][Pfad]\n\
48 CD[..|.]\n\n\
49 .. uebergeordnete Verzeichnis\n\
50 . vorhergehende Verzeichnis\n\n\
51 Geben Sie CD Laufwerk: ein, um das aktuelle Verzeichnis auf dem angegebenen\n\
52 Laufwerk anzuzeigen.\n\
53 Mit CD ohne Parameter wird das aktuelle Laufwerk und Verzeichnis angezeigt."
54
55
56 STRING_CHCP_HELP, "Zeigt die aktuelle Codepage oder wechselt sie.\n\n\
57 CHCP [nnn]\n\n\
58 nnn Codepage angeben.\n\n\
59 Der Befehl CHCP ohne Parameter zeigt die Nummer der aktuellen Codepage an."
60
61
62 STRING_CHOICE_HELP, "Wartet auf den Benutzer, welcher aus einer Auswahl eine Option waehlen muss.\n\n\
63 CHOICE [/C[:]choices][/N][/S][/T[:]c,nn][text]\n\n\
64 /C[:]choices Die erlaubten Tasten festlegen. Standard-Tasten sind Y und N.\n\
65 /N Zeigt choices und ? am ende des Promt-Strings NICHT an.\n\
66 /S Gross- und Kleinschreibung wird beachtet.\n\
67 /T[:]c,nn Standard-Auswahl wird auf c gesetzt nach nn Secunden.\n\
68 text Zeigt eine Beschreibung an.\n\n\
69 ERRORLEVEL wird auf den offset der Taste welche der Benutzer gedrueckt hat gesetzt."
70
71 STRING_CLS_HELP, "Loescht den Bildschirminhalt.\n\nCLS"
72
73 STRING_CMD_HELP1, "\nIntere Befehle verfuegbar:\n"
74
75 STRING_CMD_HELP2, "\nVerfuegbare Features:"
76
77 STRING_CMD_HELP3," [aliases]"
78
79 STRING_CMD_HELP4," [history]"
80
81 STRING_CMD_HELP5," [unix filename completion]"
82
83 STRING_CMD_HELP6," [directory stack]"
84
85 STRING_CMD_HELP7," [redirections and piping]"
86
87 STRING_CMD_HELP8, "Startet eine neue Instanz des ReactOS-Befehlsinterpreters.\n\n\
88 CMD [/[C|K] command][/P][/Q][/T:bf]\n\n\
89 /C command Fuehrt den Befehl in der Zeichenfolge aus und schliesst sich.\n\
90 /K command Fuehrt den Befehl in der Zeichenfolge aus und laeuft weiter.\n\
91 /P CMD wird permanent und fuehrt autoexec.bat aus\n\
92 (kann nicht beendet werden).\n\
93 /T:bf Setzt die Hintergrund-/Vordergrund-Farbe (siehe COLOR Befehl)."
94
95
96 STRING_COLOR_HELP1, "Legt die standard Hinter- und Vordergrundfarben fuer die Konsole fest.\n\n\
97 COLOR [attr [/F]] \n\n\
98 attr Gibt die Farbattribute fuer die Konsolenausgabe an.\n\
99 /F fuellte die Konsoleausgabe mit dem Farbattribut\n\n\
100 Es gibt 3 Moeglickeiten die Farbe festzulegen:\n\
101 1) [bright] name on [bright] name (only the first three letters are required)\n\
102 2) decimal on decimal\n\
103 3) two hex digits\n\n\
104 Farben:\n\
105 dec hex name dec hex name\n\
106 0 0 Black 8 8 Gray(Bright black)\n\
107 1 1 Blue 9 9 Bright Blue\n\
108 2 2 Green 10 A Bright Green\n\
109 3 3 Cyan 11 B Bright Cyan\n\
110 4 4 Red 12 C Bright Red\n\
111 5 5 Magenta 13 D Bright Magenta\n\
112 6 6 Yellow 14 E Bright Yellow\n\
113 7 7 White 15 F Bright White"
114
115 STRING_COPY_HELP1, " %s ueberschreiben (Ja/Nein/Alle)? "
116
117 STRING_COPY_HELP2, "Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Position.\n\n\
118 COPY [/V][/Y|/-Y][/A|/B] Quelle [/A|/B]\n\
119 [+ source [/A|/B] [+ ...]] [destination [/A|/B]]\n\n\
120 source SBezeichnet die zu kopierende(n) Datei(en).\n\
121 /A Weist auf eine ASCII-Textdatei hin.\n\
122 /B Weist auf eine Binaerdatei hin.\n\
123 destination Bezeichnet das Verzeichnis und/oder Dateinamen der neuen Datei(en).\n\
124 /V Ueberprueft, ob die Dateien richtig geschrieben wurden.\n\
125 /Y Unterdrueckt die Bestaetigungsaufforderung beim Ueberschreiben\n\
126 vorhandener Zieldateien.\n\
127 /-Y Fordert beim Ueberschreiben vorhandener Zieldateien zum\n\
128 Bestaetigen auf.\n\n\
129 Die Option /Y ist moeglicherweise in der Umgebungsvariablen COPYCMD.\n\
130 ..."
131
132
133 STRING_DATE_HELP1, "\nGeben Sie das neue Datum ein (mm%cdd%cyyyy): "
134
135 STRING_DATE_HELP2, "\nGeben Sie das neue Datum ein (dd%cmm%cyyyy): "
136
137 STRING_DATE_HELP3, "\nGeben Sie das neue Datum ein (yyyy%cmm%cdd): "
138
139 STRING_DATE_HELP4, "Aendert das eingestellte Datum oder zeigt es an.\n\n\
140 DATE [/T][date]\n\n\
141 /T nur Datum anzeigen\n\n\
142 Der Befehl DATE ohne Parameter zeigt das aktuelle Datum an und fragt nach\n\
143 einem neuen. Druecken Sie die EINGABETASTE, um das bisherige Datum zu behalten."
144
145 STRING_DEL_HELP1, "Loescht eine oder mehrere Dateien.\n\n\
146 DEL [/N /P /T /Q /W /Y /Z] Dateinamen ...\n\
147 DELETE [/N /P /T /Q /W /Y /Z] Dateinamen ...\n\
148 ERASE [/N /P /T /Q /W /Y /Z] Dateinamen ...\n\n\
149 file Geben Sie die Dateinamen an welche Sie loeschen moechten\n\n\
150 /N Nichts.\n\
151 /P Fordert Sie vor dem Loeschen jeder Datei zur Bestaetigung auf.\n\
152 /T Zeigt die Anzahl der geloeschten Dateien und deren vorher belegter Speicherplatzbedarf an.\n\
153 /Q Beenden.\n\
154 /W Sicheres Loeschen. Dateien werden mit Zufallszahlen ueberschrieben bevor sie geloescht werden.\n\
155 /Y Loescht alles (*.*) ohne Vorwarnung.\n\
156 /Z Loescht versteckte, mit nur leserechten und Systemdateien.\n"
157
158 STRING_DEL_HELP2, "Alle Dateien in diesem Verzeichnis werden geloescht!\nSind Sie sicher (Y/N)?"
159 STRING_DEL_HELP3, " %lu Datei(en) geloescht\n"
160 STRING_DEL_HELP4, " %lu Datei(en) geloescht\n"
161
162 STRING_DELAY_HELP, "Pause fuer n Sekunden oder Millisekunden\n\
163 DELAY [/m]n\n\n\
164 /m Millisekunden ansonsten Sekunden\n"
165
166 STRING_DIR_HELP1, "Listet die Dateien und Unterverzeichnisse eines Verzeichnisses auf.\n\n\
167 DIR [Laufwerk:][Pfad][Dateiname] [/A[[:]attributes]] [/B] [/C] [/D] [/L] [/N]\n\
168 [/O[[:]sortorder]] [/P] [/Q] [/S] [/T[[:]timefield]] [/W] [/X] [/4]\n\n\
169 [Laufwerk:][path][Dateiname]\n\
170 Bezeichnet Laufwerk, Verzeichnis und/oder Dateien.\n\n\
171 /A Listet Dateien mit angegebenen Attributen auf.\n\
172 attributes D Verzeichnisse R Schreibgeschuetzte Dateien\n\
173 H Versteckte Dateien A Zu archivierende Dateien\n\
174 S Systemdateien - vorangestellt kehrt die Bedeutung um\n\
175 /B Einfaches Format (keine Kopfdaten, keine Zusammenfassung).\n\
176 /C Zeigt das Tausendertrennzeichen bei Dateigroessen an (Standard-\n\
177 einstellung). Verwenden Sie /-C, um das Tausendertrennzeichen\n\
178 nicht anzuzeigen.\n\
179 /D Gleich wie Breitformat, jedoch nach Spalten sortiert.\n\
180 /L Verwendet Kleinschreibung.\n\
181 /N Neues, langes Listenformat (Dateinamen auf der rechten Seite).\n\
182 /O Gibt die Liste sortiert aus.\n\
183 sortorder N Name (alphabetisch) S Groesse (kleinere zuerst)\n\
184 E Erweiterung (alphabetisch) D Datum/Zeit (aeltere zuerst)\n\
185 G Verzeichnisse zuerst - vorangestellt kehrt die\n\
186 /P Pausiert nach jeder vollen Bildschirmseite.\n\
187 /Q Gibt den Besitzer der Datei aus.\n\
188 /S Listet Dateien und alle Unterverzeichnisse auf.\n\
189 /T Bestimmt welche Zeit verwendet wird.\n\
190 timefield C Erstellung\n\
191 A Letzter Zugriff\n\
192 W Letzter Schreibzugriff\n\
193 /W Verwendet Breitformat fuer die Auflistung.\n\
194 /X Zeigt die Kurznamen fuer Dateien mit Nicht-8Punkt3-Namen an.\n\
195 Das Format ist das gleiche wie bei /N, wobei der Kurzname vor\n\
196 dem Langnamen eingefuegt wird. Wenn kein Kurzname vorhanden ist,\n\
197 werden Leerzeichen angezeigt.\n\
198 /4 Zeigt das Jahr vierstellig an.\n\n\
199 Optionen koennen in der Umgebungsvariablen DIRCMD voreingestellt werden.\n\
200 ""-"" vor einer Option setzt die Voreinstellung ausser Kraft, z.B. DIR /-W."
201
202
203
204 STRING_DIR_HELP2, " Datentraeger in Laufwerk %c ist %s\n"
205 STRING_DIR_HELP3, " Datentraeger in Laufwerk %c hat keinen Namen\n"
206 STRING_DIR_HELP4, " Datentraeger-Seriennummer ist %04X-%04X\n"
207 STRING_DIR_HELP5, "\n Gelistete Dateien:\n%16i Datei(en)% 14s bytes\n"
208 STRING_DIR_HELP6, "%16i VErzeichnis(se)% 15s bytes\n"
209 STRING_DIR_HELP7, "\n Verzeichnisse %s\n\n"
210 STRING_DIR_HELP8, "%16i Datei(en)% 14s bytes\n"
211
212 STRING_DIRSTACK_HELP1, "Speichert das aktuelle Verzeichnis fuer den POPD Befehl, und\n\
213 wechselt dann zu den festgelegten Verzeichnis.\n\n\
214 PUSHD [path | ..]\n\n\
215 path Legt den Verzeichnis fest su dem gewechselt werden soll"
216
217 STRING_DIRSTACK_HELP2, "Wechselt zu dem Verzeichnis welches vom PUSHD Befehl gespeichert wurde.\n\nPOPD"
218
219 STRING_DIRSTACK_HELP3, "Druckt den Inhalt des Verzeichnis-Stacks.\n\nDIRS"
220
221 STRING_DIRSTACK_HELP4, "Verzeichnis-Stack ist leer"
222
223 STRING_ECHO_HELP1, "Sendet eine Nachricht ohne den Zeilenvorschub und Wagenruecklauf zu betaetigen.\n\n\
224 ECHOS message"
225
226 STRING_ECHO_HELP2, "Sendet eine Nachricht zur Standard Fehlerausgabe.\n\n\
227 ECHOERR Nachricht\n\
228 ECHOERR. gibt eine Leerzeile aus"
229
230 STRING_ECHO_HELP3, "Sendet eine Nachricht zur Standard Fehlerausgabe ohne den Zeilenvorschub und Wagenruecklauf zu betaetigen.\n\n\
231 ECHOSERR Nachricht"
232
233 STRING_ECHO_HELP4, "Zeigt Meldungen an oder schaltet die Befehlsanzeige ein ""ON"" oder aus ""OFF"".\n\n\
234 ECHO [ON | OFF]\n\
235 ECHO [Nachricht]\n\
236 ECHO. gibt eine Leerzeile aus\n\n\
237 ECHO ohne Parameter zeigt die aktuelle Einstellung der Befehlsanzeige an."
238
239 STRING_ECHO_HELP5, "ECHO ist %s\n"
240
241 STRING_EXIT_HELP, "Beendet den Befehlsinterpreter CMD.EXE oder die aktuelle Batchdatei.\n\nEXIT"
242
243 STRING_FOR_HELP1, "Fuehrt einen Befehl fuer jede einzelne Datei fuer einen Satz von Dateien aus.\n\n\
244 FOR %Variable IN (Satz) DO Befehl [Parameter]\n\n\
245 %variable Ein ersetzbarer Parameter bestehend aus einem einzelnen\n\
246 Buchstaben.\n\
247 (Satz) Ein Satz von mindestens einer Datei. Platzhalter sind zulaessig.\n\
248 Befehl Befehl, der fuer jede Datei ausgefuehrt werden soll.\n\
249 Parameter Parameter und Optionen fuer den angegebenen Befehl.\n\n\
250 Um den FOR-Befehl in einem Batchprogramm zu verwenden, geben Sie %%Variable\n\
251 statt %Variable an."
252
253 STRING_FREE_HELP1, "\nVolume in Laufwerk %s ist %-11s\n\
254 Volume-Seriennummer: %s\n\
255 %16s bytes Speicherkapazitaet\n\
256 %16s bytes belegter Speicher\n\
257 %16s bytes freier Speicher\n"
258
259 STRING_FREE_HELP2, "Zeigt die Volumesinformationen an.\n\nFREE [Laufwerk: ...]"
260
261 STRING_IF_HELP1, "Verarbeitet Ausdruecke in einer Batchdatei abhaengig von Bedingungen.\n\n\
262 IF [NOT] ERRORLEVEL Nummer Befehl\n\
263 IF [NOT] variable1==variable2 Befehl\n\
264 IF [NOT] EXIST Dateiname Befehl\n\
265 IF [NOT] DEFINED variable Befehl\n\n\
266 NOT Befehl wird nur dann ausgefuehrt, wenn die Bedingung nicht\n\
267 erfuellt wird\n\
268 ERRORLEVEL number Bedingung ist erfuellt, wenn das zuletzt ausgefuehrte\n\
269 Programm einen Code groesser oder gleich der Nummer zurueckgibt.\n\
270 command Gibt den Befehl an, der bei erfuellter Bedingung ausgefuehrt\n\
271 werden soll.\n\
272 variable1==variable2\n\
273 Bedingung ist erfuellt, falls die Zeichenfolgen gleich sind.\n\
274 EXIST Dateiname Bedingung ist erfuellt, wenn die angegebene Datei existiert.\n\
275 DEFINED variable Bedingung ist erfuellt, wenn die angegebene Datei definiert\n\
276 wurde."
277
278 STRING_GOTO_HELP1, "Setzt die Ausfuehrung eines Batchprogramms an einer Marke fort.\n\n\
279 GOTO Marke\n\n\
280 Marke Definiert eine Zeichenfolge als Marke in einem Batchprogramm.\n\n\
281 Marken stehen am Zeilenanfang mit einem vorangestellten Doppelpunkt."
282
283 STRING_LABEL_HELP1, "Erstellt, aendert oder loescht die Bezeichnung eines Volumes.\n\nLABEL [Laufwerk:][label]"
284
285 STRING_LABEL_HELP2, "Datentraeger im Laufwerk %c: ist %s\n"
286 STRING_LABEL_HELP3, "Datentraeger im Laufwerk %c: hat keine Bezeichnung\n"
287 STRING_LABEL_HELP4, "Datentraeger-Seriennummer: %04X-%04X\n"
288 STRING_LABEL_HELP5, "Laufwerkbezeichnung (max. 11 Zeichen, ENTER fuer keine)? "
289
290 STRING_LOCALE_HELP1, "Aktuelle Zeit: "
291
292 STRING_MKDIR_HELP, "Erzeugt ein Verzeichnis.\n\n\
293 MKDIR [Laufwerk:]Pfad\nMD [Laufwerk:]Pfad"
294
295 STRING_MEMMORY_HELP1, "Zeigt die groesse des Systemspeicher an.\n\nMEMORY"
296
297 STRING_MEMMORY_HELP2, "\n %12s%% Speicher geladen.\n\n\
298 %13s bytes RAM (insgesamt)\n\
299 %13s bytes verfuegbarer RAM\n\n\
300 %13s bytes Auslagerungsdatei (insgesamt)\n\
301 %13s bytes verfuegbare Auslagerungsdatei\n\n\
302 %13s bytes Virtueller Speicher (insgesamt)\n\
303 %13s bytes verfuegbarer Virtueller Speicher\n"
304
305 STRING_MISC_HELP1, "Druecken Sie eine beliebige Taste . . .\n"
306
307 STRING_MOVE_HELP1, "Ueberschreiben %s (Ja/Nein/Alle)? "
308
309 STRING_MOVE_HELP2, "Verschiebt Dateien und benennt Dateien und Verzeichnisse um.\n\n\
310 Um eine oder mehrere Dateien zu verschieben:\n\
311 MOVE [/N][Laufwerk:][Pfad]Dateiname1[,...] Ziel\n\n\
312 Um ein Verzeichnis umzubenennen:\n\
313 MOVE [/N][Laufwerk:][Pfad]Verzeichnis1 Verzeichnis2\n\n\
314 [Laufwerk:][Pfad]Datei1 Bezeichnet den Pfad und den Namen der zu\n\
315 verschiebenden Datei(en).\n\
316 /N Nichts. Tut alles ausser Dateien/Verzeichnisse verschieben.\n\n\
317 Derzeitige Einschraenkung:\n\
318 Es ist noch nicht moeglich Objekte ueber die Laufwerksgrenzen hinaus zu verschieben.\n"
319
320 STRING_MSGBOX_HELP, "Zeigt eine MessageBox und wartet auf eine Eingabe vom Benutzer.\n\n\
321 MSGBOX type ['title'] prompt\n\n\
322 type button displayed\n\
323 possible values are: OK, OKCANCEL,\n\
324 YESNO, YESNOCANCEL\n\
325 title title of message box\n\
326 prompt text displayed by the message box\n\n\n\
327 ERRORLEVEL is set according the button pressed:\n\n\
328 YES : 10 | NO : 11\n\
329 OK : 10 | CANCEL : 12\n"
330
331 STRING_PATH_HELP1, "Legt den Suchpfad fuer ausfuehrbare Dateien fest oder zeigt diesen an.\n\n\
332 PATH [[Laufwerk:]Pfad[;...]]\nPATH ;\n\n\
333 PATH ; Loescht den Suchpfad und laesst CMD.EXE nur in dem aktuellen\n\
334 Verzeichnis suchen.\n\
335 PATH Ohne Parameter zeigt den aktuellen Pfad an.\n"
336
337 STRING_PROMPT_HELP1, "Aendert die Eingabeaufforderung.\n\n\
338 PROMPT [Text]\n\n\
339 Text Bezeichnet die neue Eingabeaufforderung.\n\n\
340 Sie kann aus normalen Zeichen und folgenden Sonderzeichen bestehen:\n\n\
341 $A & (Kaufmaennisches Und)\n\
342 $B | (Verkettungszeichen oder pipe)\n\
343 $C ( (Klammer auf)\n\
344 $D Aktuelles Datum\n\
345 $E Escapezeichen (ASCII-Code 27)\n\
346 $F ) (Klammer zu)\n\
347 $G > (Groesser-als-Zeichen)\n\
348 $H Rueckschritt (loescht vorangehendes Zeichen)\n\
349 $L < (Kleiner-als-Zeichen)\n\
350 $N Aktuelles Laufwerk\n\
351 $P Aktuelles Laufwerk und Pfad\n\
352 $Q = (Gleichheitszeichen)\n\
353 $T Aktuelle Zeit\n\
354 $V Betriebssystem-Versionsnummer\n\
355 $_ Carriage return and linefeed\n\
356 $$ $ (Dollarzeichen)"
357
358 STRING_PAUSE_HELP1, "Haelt die Ausfuehrung einer Batchdatei an und zeigt folgende Meldung an:\n\
359 'Druecken Sie eine beliebige Taste . . .' or a user defined message.\n\n\
360 PAUSE [message]"
361
362 STRING_PROMPT_HELP2, " $+ Zeigt die aktuelle Tiefe des Verzeichnis-Stacks an"
363
364 STRING_PROMPT_HELP3, "\n 'PROMPT' setzt die Prompt auf die Standardwerte zurueck."
365
366 STRING_REM_HELP, "Leitet Kommentare in einer Batchdatei ein.\n\nREM [Kommentar]"
367
368 STRING_RMDIR_HELP, "Loescht ein Verzeichnis.\n\n\
369 RMDIR [Laufwerk:]Pfad\nRD [Laufwerk:]Pfad"
370
371 STRING_REN_HELP1, "Benennt Datei(en)/Verzeichnis(se) um.\n\n\
372 RENAME [/E /N /P /Q /S /T] alter_Name ... neuer_Name\n\
373 REN [/E /N /P /Q /S /T] alter_Name ... neuer_Name\n\n\
374 /E keine Fehlermeldung.\n\
375 /N Nichts.\n\
376 /P Wartet vor jedem Umbennen-Vorgang auf eine Benutzereingabe\n\
377 (Noch nicht implementiert!)\n\
378 /Q Beenden.\n\
379 /S benennt Unterverzeichnisse um.\n\
380 /T Zeigt die Anzahl der umbenannten Dateien an.\n\n\
381 Nutzen Sie den 'move' Befehl falls Sie Objekte verschieben wollen.\n"
382
383 STRING_REN_HELP2, " %lu Datei umbennant\n"
384
385 STRING_REN_HELP3, " %lu Dateien umbennant\n"
386
387 STRING_SHIFT_HELP, "Veraendert die Position ersetzbarer Parameter in einem Batchprogramm.\n\n\
388 SHIFT [DOWN]"
389
390 STRING_SCREEN_HELP, "Bewegt den Cursor und optional die Ausgabe\n\n\
391 SCREEN Reihe Spalte [Text]\n\n\
392 Reihe Reihe wohin der Curser bewegt werden soll\n\
393 Spalte Spalte wohin der Curser bewegt werden soll"
394
395 STRING_SET_HELP, "Setzt oder loescht Umgebungsvariablen fuer CMD.EXE, oder zeigt sie an.\n\n\
396 SET [variable[=][Zeichenfolge]]\n\n\
397 Variable Bezeichnet den Namen der Umgebungsvariablen.\n\
398 Zeichenfolge Eine Zeichenfolge, die der Variable zugewiesen werden soll.\n\n\
399 Der Befehl SET ohne Parameter zeigt die aktuellen Umgebungsvariablen an.\n"
400
401 STRING_START_HELP1, "Startet einen Befehl.\n\n\
402 START Befehl\n\n\
403 Befehl Befehl welcher ausgefuehrt werden soll\n\n\
404 Achtung: Derzeit werden alle Befehle asynchron ausgefuehrt.\n"
405
406 STRING_TITLE_HELP, "Legt den Fenstertitel fuer das Eingabeaufforderungsfenster fest.\n\n\
407 TITLE [string]\n\n\
408 Zeichenfolge Bezeichnet den Titel des Eingabeaufforderungsfensters."
409
410 STRING_TIME_HELP1, "Stellt die Systemzeit oder zeigt sie an.\n\n\
411 TIME [/T][Zeit]\n\n\
412 /T nur anzeigen\n\n\
413 TIME ohne Parameter zeigt die aktuelle Systemzeit an und fragt nach der neuen\n\
414 Uhrzeit. Druecken Sie die EINGABETASTE, um die bisherige Zeit beizubehalten."
415
416 STRING_TIME_HELP2, "Geben Sie eine neue Zeit ein: "
417
418 STRING_TIMER_HELP1, "Verstrichene %d Millisekunden\n"
419
420 STRING_TIMER_HELP2, "Verstrichene %02d%c%02d%c%02d%c%02d\n"
421
422 STRING_TIMER_HELP3, "Erlaubt die Benutzung von 10 Stopuhren.\n\n\
423 TIMER [ON|OFF] [/S] [/n] [/Fn]\n\n\
424 ON schaltet die Stopuhr ein\n\
425 OFF schaltet die Stopuhr aus\n\
426 /S Split time. Return stopwatch split\n\
427 time without changing its value\n\
428 /n Anzahl der Stopuhren\n\
429 Stopwaches avaliable are 0 to 9\n\
430 Standardwert = 1\n\
431 /Fn Ausgabeformatierung\n\
432 n kann 0 oder 1 sein:\n\
433 0 milliseconds\n\
434 1 hh%cmm%css%cdd\n\n\
435 Falls nicht ON, OFF oder /S angegeben wurde wird\n\
436 die Stopuhr ausgeschalten.\n\n"
437
438 STRING_TYPE_HELP1, "Zeigt den Inhalt einer oder mehrerer Textdateien an.\n\n\
439 TYPE [Laufwerk:][Pfad]Dateiname"
440
441 STRING_VERIFY_HELP1, "This command is just a dummy!!\n\
442 Legt fest, ob ueberwacht werden soll, ob Dateien korrekt auf den Datentraeger\n\
443 geschrieben werden.\n\n\
444 VERIFY [ON | OFF]\n\n\
445 Der Befehl VERIFY ohne Parameter zeigt die aktuelle Einstellung von VERIFY an."
446
447 STRING_VERIFY_HELP2, "VERIFY ist %s.\n"
448
449 STRING_VERIFY_HELP3, "VERIFY kann nur ON oder OFF sein"
450
451 STRING_VERSION_HELP1, "Zeigt Shell Informationen an.\n\n\
452 VER [/C][/R][/W]\n\n\
453 /C Zeigt die Credits an.\n\
454 /R Zeigt die Redistribution Information an.\n\
455 /W Zeigt die Garantieerklaerung an."
456
457 STRING_VERSION_HELP2, " kommt mit absolut keiner Garantie; fuer naehere\n\
458 Informationen darueber tippen Sie: `ver /w'. Das ist eine freie Software,\n\
459 und Sie sind koennen die Software unter bestimmten Bedingungen weiter\n\
460 vertreiben; tippen Sie `ver /r' fuer naehere Informationen darueber.\n\
461 Tippen Sie `ver /c' um die Mitwirkenden (Credits) aufzulisten."
462
463 STRING_VERSION_HELP3, "\n This program is distributed in the hope that it will be useful,\n\
464 but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of\n\
465 MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the\n\
466 GNU General Public License for more details."
467
468 STRING_VERSION_HELP4, "\n This program is free software; you can redistribute it and/or modify\n\
469 it under the terms of the GNU General Public License as published by\n\
470 the Free Software Foundation; either version 2 of the License, or\n\
471 (at your option) any later version."
472
473 STRING_VERSION_HELP5, "\nSenden Sie Bug-Reports an <ros-dev@reactos.com>.\n\
474 Updates sind auf der offiziellen ReactOS-Seite verfuegbar:\n\
475 http://www.reactos.com"
476
477 STRING_VERSION_HELP6, "\nFreeDOS version programmiert von:\n"
478
479 STRING_VERSION_HELP7, "\nReactOS version programmiert von:\n"
480
481 STRING_VOL_HELP1, " Datentraeger im Laufwerk %c: ist %s"
482 STRING_VOL_HELP2, " Datentraeger im Laufwerk %c: hat keine Bezeichnung"
483 STRING_VOL_HELP3, " Datentraeger-Seriennummer: %04X-%04X\n"
484 STRING_VOL_HELP4, "Zeigt die Laufwerksvolumebezeichnung und die Seriennummer an, falls diese existieren.\n\nVOL [drive:]"
485
486 STRING_WINDOW_HELP1, "change console window aspect\n\n\
487 WINDOW [/POS[=]left,top,width,heigth]\n\
488 [MIN|MAX|RESTORE] ['title']\n\n\
489 /POS specify window placement and dimensions\n\
490 MIN minimize the window\n\
491 MAX maximize the window\n\
492 RESTORE restore the window"
493
494 STRING_WINDOW_HELP2, "change console window aspect\n\n\
495 ACTIVATE 'window' [/POS[=]left,top,width,heigth]\n\
496 [MIN|MAX|RESTORE] ['title']\n\n\
497 window tile of window on wich perform actions\n\
498 /POS specify window placement and dimensions\n\
499 MIN minimize the window\n\
500 MAX maximize the window\n\
501 RESTORE restore the window\n\
502 title new title"
503
504
505 STRING_HELP1, "Uebersicht aller verfuegbaren Befehle und deren Kurzbeschreibung\n\n\
506 Befehl /? Um naehere Informationen zu einem bestimmten Befehl\n\
507 zu erhalten.\n\n\
508 ? Listet alle Befehle auf (ohne Erklarung).\n\
509 ALIAS Setzt, loescht oder zeigt alias.\n\
510 ATTRIB Zeigt Dateiattribute an bzw. aendert sie.\n\
511 BEEP Gibt einen beep-Ton durch den PC-Speaker aus.\n\
512 CALL Ruft eine Batchdatei aus einer anderen Batchdatei heraus auf.\n\
513 CD Zeigt den Namen des aktuellen Verzeichnisses an bzw. aendert diesen.\n\
514 CHCP Zeigt die aktive Codepagenummer an bzw. legt diese fest.\n\
515 CHOICE Wartet auf den Benutzer, welcher aus einer Auswahl eine Option\n\
516 waehlen muss.\n\
517 CLS Loescht den Bildschirminhalt.\n\
518 CMD Startet eine neue Instanz des Windows-Befehlsinterpreters.\n\
519 COLOR Legt die Hintergrund- und Vordergrundfarben fuer die Konsole fest.\n\
520 COPY Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Stelle.\n\
521 DATE Zeigt das Datum an bzw. legt dieses fest.\n\
522 DELETE Loescht eine oder mehrere Dateien.\n\
523 DIR Listet die Dateien und Unterverzeichnisse eines Verzeichnisses auf.\n\
524 ECHO Zeigt Meldungen an bzw. schaltet die Befehlsanzeige ein oder aus.\n\
525 ERASE Loescht eine oder mehrere Dateien.\n\
526 EXIT Beendet das Programm CMD.EXE (Befehlsinterpreter).\n\
527 FOR Fuehrt einen angegebenen Befehl fuer jede Datei in einem Dateiensatz\n\
528 aus.\n\
529 FREE Zeigt den (freien) Speicherplatz an.\n\
530 GOTO Setzt den Windows-Befehlsinterpreter auf eine markierte Zeile in\n\
531 einem Batchprogramm.\n\
532 HELP Zeigt Hilfeinformationen zu ReactOS-Befehlen an.\n\
533 HISTORY Listet alle Befehle auf welche sich im Speicher befinden.\n\
534 IF Verarbeitet Ausdruecke in einer Batchdatei abhaengig von Bedingungen.\n\
535 LABEL Erstellt, aendert oder loescht die Bezeichnung eines Volumes.\n\
536 MD Erstellt ein Verzeichnis\n\
537 MKDIR Erstellt ein Verzeichnis.\n\
538 MOVE Verschiebt ein oder mehrere Dateien von einem Verzeichnis in\n\
539 ein anderes.\n\
540 PATH Legt den Suchpfad fuer ausfuehrbare Dateien fest oder zeigt diesen an.\n\
541 PAUSE Haelt die Ausfuehrung einer Batchdatei an und zeigt eine Meldung an.\n\
542 POPD Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.\n\
543 PROMPT Aendert die Eingabeaufforderung.\n\
544 PUSHD Speichert das aktuelle Verzeichnis, und wechselt dann zu einem\n\
545 anderen Verzeichnis.\n\
546 RD Entfernt ein Verzeichnis.\n\
547 REM Leitet Kommentare in einer Batchdatei.\n\
548 REN Benennt eine Datei bzw. Dateien um.\n\
549 RENAME Bennent eine Datei bzw. Dateien um.\n\
550 RMDIR Loescht ein Verzeichnis.\n\
551 SCREEN Bewegt den Cursor und optional die Ausgabe.\n\
552 SET Setzt oder loescht die Umgebungsvariablen bzw. zeigt sie an.\n\
553 SHIFT Veraendert die Position ersetzbarer Parameter in Batchdateien.\n"
554 STRING_HELP2, "START Startet ein eigenes Fenster, um ein bestimmtes Programm oder einen\n\
555 Befehl auszufuehren.\n\
556 TIME Zeigt die Systemzeit an bzw. legt sie fest.\n\
557 TIMER Erlaubt die Benutzung von bis zu 10 Stopuhren\n\
558 TITLE Legt den Fenstertitel fuer das Eingabeaufforderungsfenster fest.\n\
559 TYPE Zeigt den Inhalt einer Textdatei an.\n\
560 VER Zeigt die Windows-Version an.\n\
561 VERIFY Legt fest, ob ueberwacht werden soll, ob Dateien korrekt auf den\n\
562 Datentraeger geschrieben werden.\n\
563 VOL Zeigt die Datentraegervolumebezeichnung und die Seriennummer an."
564
565
566 STRING_CHOICE_OPTION, "JN"
567 STRING_COPY_OPTION, "JNA"
568
569
570 STRING_ALIAS_ERROR, "Die Befehlszeile ist zu lange nach der Alias-Erweiterung!\n"
571 STRING_BATCH_ERROR, "Es trat ein Fehler auf, waehrend die batch-Datei geoeffnet wurde.\n"
572 STRING_CHCP_ERROR1, "Aktive Code-Page: %u\n"
573 STRING_CHCP_ERROR4, "ungueltige Code-Page\n"
574 STRING_CHOICE_ERROR, "Ungueltige Option. Erwartetes Format: /C[:]options"
575 STRING_CHOICE_ERROR_TXT, "Ungueltige Option. Erwartetes Format: /T[:]c,nn"
576 STRING_CHOICE_ERROR_OPTION, "Ungueltige Option: %s"
577 STRING_CMD_ERROR1, "Die Eingaben konnten nicht umgeleitet werden (von der Datei) %s\n"
578 STRING_CMD_ERROR2, "Error creating temporary file for pipe data\n"
579 STRING_CMD_ERROR3, "%s kann nicht in die Datei umgeleitet werden \n"
580 STRING_CMD_ERROR4, "Running %s...\n"
581 STRING_CMD_ERROR5, "Running cmdexit.bat...\n"
582 STRING_COLOR_ERROR1, "Fehler: Hinter- und Vordergrund koennen nicht die selben Farben haben!"
583 STRING_COLOR_ERROR2, "Fehler in der Farb-Angabe"
584 STRING_COLOR_ERROR3, "Farbe %x\n"
585 STRING_COLOR_ERROR4, "Fehler: Die selben Farben!"
586 STRING_CONSOLE_ERROR, "Unbekannter Fehler: %d\n"
587 STRING_COPY_ERROR1, "Fehler: Quelle kann nicht geoeffnet werden - %s!\n"
588 STRING_COPY_ERROR2, "Fehler: Kann nicht ueber sich selbst kopiert werden.\n"
589 STRING_COPY_ERROR3, "Fehler Schreibziel!\n"
590 STRING_COPY_ERROR4, "Fehler: Noch nicht implementiert!\n"
591 STRING_DATE_ERROR, "Ungueltiges Datum."
592 STRING_DEL_ERROR5, "Die Datei %s wird geloescht! "
593 STRING_DEL_ERROR6, "Sind Sie sicher (J/N)?"
594 STRING_DEL_ERROR7, "Loeschen: %s\n"
595 STRING_ERROR_ERROR1, "Unbekannter Fehler! Fehlernummer: 0x%lx\n"
596 STRING_ERROR_ERROR2, "Syntax-Fehler"
597 STRING_FOR_ERROR1, "'in' fehlt fuer ein statement."
598 STRING_FOR_ERROR2, "Klammern nicht gefunden."
599 STRING_FOR_ERROR3, "'do' fehlt."
600 STRING_FOR_ERROR4, "kein Befehl nach 'do'."
601 STRING_FREE_ERROR1, "Ungueltiges Laufwerk"
602 STRING_FREE_ERROR2, "keine Bezeichnung"
603 STRING_GOTO_ERROR1, "Keine Sprungmarke fuer GOTO gesetzt"
604 STRING_GOTO_ERROR2, "Sprungmarke '%s' wurde nicht gefunden\n"
605
606 STRING_MOVE_ERROR1, "[OK]\n"
607 STRING_MOVE_ERROR2, "[FEHLER]\n"
608
609 STRING_REN_ERROR1, "MoveFile() ist fehlgeschlagen. Fehler: %lu\n"
610
611 STRING_START_ERROR1, "No batch support at the moment!"
612
613 STRING_TIME_ERROR1, "Ungueltige Zeit."
614
615 STRING_TYPE_ERROR1, "Ungueltige Option '/%s'\n"
616
617 STRING_WINDOW_ERROR1, "Fenster nicht gefunden"
618
619
620 STRING_ERROR_PARAMETERF_ERROR, "Parameterformat ist nicht korrect - %c\n"
621 STRING_ERROR_INVALID_SWITCH, "Ungueltiger Parameter - /%c\n"
622 STRING_ERROR_TOO_MANY_PARAMETERS, "Zu viele Parameters - %s\n"
623 STRING_ERROR_PATH_NOT_FOUND, "Pfad wurde nicht gefunden\n"
624 STRING_ERROR_FILE_NOT_FOUND, "Datei wurde nicht gefunden\n"
625 STRING_ERROR_REQ_PARAM_MISSING, "Benoetigter Parameter fehlt\n"
626 STRING_ERROR_INVALID_DRIVE, "Ungueltige Laufwerksangaben\n"
627 STRING_ERROR_INVALID_PARAM_FORMAT, "Ungueltiges Parameterformat - %s\n"
628 STRING_ERROR_BADCOMMAND, "Ungueltiger Befehl oder Dateiname\n"
629 STRING_ERROR_OUT_OF_MEMORY, "Fehler: Zu wenig Speicher verfuegbar.\n"
630 STRING_ERROR_CANNOTPIPE, "Error! Cannot pipe! Cannot open temporary file!\n"
631 STRING_ERROR_D_PAUSEMSG, "Druecken Sie eine beliebige Taste . . ."
632 STRING_ERROR_DRIVER_NOT_READY, "Laufwerk ist nicht bereit"
633
634 STRING_PATH_ERROR, "CMD: Not in environment '%s'\n"
635
636 STRING_CMD_SHELLINFO, "\nReactOS Befehlszeilen Interpreter"
637 STRING_VERSION_RUNVER, " laeft in %s"
638 STRING_COPY_FILE , " %d Datei(en) kopiert\n"
639 STRING_DELETE_WIPE, "wiped"
640 STRING_FOR_ERROR, "ungueltige Variablenangabe."
641 STRING_SCREEN_COL, "ungueltige Spalten-Angabe"
642 STRING_SCREEN_ROW, "ungueltige Zeilen-Angabe"
643 STRING_TIMER_TIME "Timer %d ist %s: "
644 }